Fakultät für Geistes- und Humanwissenschaften - Institut für Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft

eVOCATIOn - Entwicklung eines europäischen Weiterbildungsprogramms für begabungsfördernde Lehrkräfte - Comenius Multilaterale Projekte
:
:In Kooperation mehrerer Hochschulen und Schulen mit speziefischer Begabungsförderung aus insgesamt sieben europäischen Ländern entwickeln wissenschaftliche ExpertInnen gemeinsam mit erfahrenen Lehrkräften ein Aus- und Weiterbildungsangebot im Bereich der Begabungsförderung.
Die Schwerpunktsetzung liegt in der Entwicklung personaler und methodischer Kompetenzen von Lehrkräften, die heterogene Begabungsprofile wahrnehmen und fördern wollen.
Durch explizite Verknüpfung unterrichtsrelevanter Beispiele mit wissenschaftlich fundierten theoretischen Begründungszusammenhängen soll ein ausgewogenes Produkt für die Lehrerbildung, die Weiterbildung für Lehrpersonen und alle in der Begabungsförderung tätigen Fachkräfte zur Verfügung gestellt werden. Dieses Produkt impliziert die Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsmodulen sowie die Erstellung eines Praxishandbuchs zum Thema "Begabtenförderung" (einschließlich multimedialer Aufbereitung).
[kürzen]
:01.01.2007 bis 31.12.2009
:
Prof. Dr. Weigand, Gabriele (Leitung) []

Jun.Prof. Dr. Christina Schenz (PH Karlsruhe)

:Prof. Dr. Tina Hascher, Dr. Sieglinde Weyringer (Universität Salzburg, Österreich)
Prof. Dr. Viera Kurincova (Universität Nitra Konstantina Filoszofa, Slowakei)
Prof. Dr. Willy Peters (CBO Universität Nijmegen, Niederlande)
Prof. Dr. Remi Hess (Universität Paris, 8, Frankreich)
Prof. Dr. Piotr Petrykowski (Universität Torun, Istytut Pedagogiki UMK, ul. Asnyka 2, Polen)
Prof. Victor Müller-Oppliger, Salomé Müller-Oppliger, FH Nord
Artikel in wiss. Zeitschriften
Weigand, G. & Schenz, C. (2008). eVOCATIOn. Entwicklung eines europäischen Weiterbildungsprogramms für begabungsfördernde Lehrkräfte, news & science(18), 47-50.

Weigand, G. (2008). eVOCATIOn. Entwicklung eines europäischen Weiterbildungsprogramms für begabungsfördernde Lehrkräfte, news & science(19), 43-46.

:
:
Prof. Dr. Gabriele Weigand ..    
:166