Fakultät für Natur- und Sozialwissenschaften - Institut für Bewegungserziehung und Sport

Tiger Kids Entspannung
:
:TigerKids Entspannung ist ein Erweiterungsmodul zu TigerKids Ernährung und TigerKids Bewe-gung. Im Jahr 2010 wurde TigerKids Entspannung in sieben Einrichtungen (1 Grundschule, 6 Kindertagesstätten)in Hessen und Baden-Württemberg erprobt und evaluiert.
Das Forschungsziel war die Entwicklung und Evaluation eines Entspannungsprogramms für das Setting Kindergarten.
Für die Studie wurde ein Konzept von 20 Entspannungs-Einheiten entwickelt, die zweimal wöchentlich angeboten wurden, eine Einheit dauerte 45 Minuten. An der Studie haben rund 200 Kinder zwischen 3 und 7 Jahren in Interventions- und Kontrollgruppen teilgenommen. Vor Beginn der Intervention (Testzeitpunkt 1) wurde eine Elternbefragung zur Bewegungsaktivität und Gesundheit der Kinder sowie eine Motorik-Test in Anlehnung an das Motorik-Modul durchgeführt. Die Erzieherinnen haben zu jedem teilnehmenden Kind einen Beobachtungsbogen zum Aktivitätsverhalten und möglicher Bewegungsunruhe vor Beginn der Tiger Kids-Stunden ausgefüllt. Nach den 20 Tiger Kids-Stunden (Testzeitpunkt 2) wurden die Eltern und Erzieherinnen erneut befragt, die Kinder haben den Motorik-Test wiederholt. TigerKids Entspannung wurde im Jahr 2011 dauerhaft in Kindergärten eingeführt und begleitet.
[kürzen]
Ergebnis:Es liegt eine Broschüre TigerKids Entspannung mit 20 ausgearbeiteten Entspannungsstunden für den Kindergarten vor. Zusätzlich wurde eine Präsentation für die Elternarbeit in den Kindergärten erarbeitet, diese können die Erzieherinnen nutzen, um die Eltern über das Konzept, Ziele und Inhalte von TigerKids zu informieren.
TigerKids Entspannung wurde von den Kindern mehrheitlich gut angenommen und von den Kursleiterinnen und Erzieherinnen positiv bewertet.
Die Kinder der Interventionsgruppe zeigen bedeutsame Verbesserung hinsichtlich ihres Gleichgewichts und der Koordination.
In einer ausgewählten Gruppe wurde während der Entspannung die Herzfrequenzvariabilität gemessen, auch hier zeigen sich positive Wirkungen bei den Kindern.

[kürzen]
:01.01.2010 bis 31.12.2011
:
Dr. Opper, Elke [',,']
Professorin Dr.  Worth, Annette [',,']

Dr. Claudia Albrecht; Prof. Dr. Klaus Bös

:Institut für Sport und Sportwissenschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (Forschungszentrum für den Schulsport und Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS), Arbeitsgruppe Motorik-Modul, Stiftung Kindergesundheit der Haunerschen Kinderklinik in München, AOK
:
:
Dr. Elke Opper 14.03.2018
Stefan Wörmann 22.03.2018
    
:35