Projekt
Fakultät für Natur- und Sozialwissenschaften - Institut für Alltagskultur und Gesundheit

cLEVER (Transfer der LEitperspektive VERbraucherbildung in den Unterricht) - Forschungsprojekt "Entwicklung eines fachdidaktischen Transferkonzeptes und erste Umsetzungsmaßnahmen für Lehrpersonen zur Implementierung der Leitperspektive Verbraucherbildung im Bildungsplan 2016"
Status:abgeschlossen
Kurzinhalt:Kinder und Jugendliche in unserer Gesellschaft machen alltäglich Konsumerfahrungen. Konsumerfahrungen sind jedoch nicht mit Konsumkompetenzen gleichzusetzen, die eine wichtige Voraussetzung für reflektiertes und verantwortungsbewusstes Konsumhandeln ist. Zudem stellen die stetigen Veränderungen der Konsumgesellschaften steigende Anforderungen [vollständig anzeigen]
Ergebnis:Zentrale Ergebnisse der Bedarfssichtung sind erstens, dass (noch) nicht alle Lehrpersonen den Bildungsauftrag der Leitperspektive Verbraucherbildung wahrnehmen und, zweitens, Unterstützungsmaßnahmen [vollständig anzeigen]
Projektdauer:01.04.2016 bis 31.12.2017
Mitarbeitende:

Projektleitung:
Prof. Dr. Silke Bartsch


Wiss. Mitarbeiterinnen:
Ann-Kathrin Bauer
Heike Müller

In Zusammenarbeit mit:Fördernde Institution:
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)

Kooperationspartner:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (KM)
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (VZ BW)
Prof. Dr. Angela Häußler (Pädagogische Hochschule Heidelberg)
Prof. Dr. Petra Lührmann (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd)
Verweis auf Webseiten:
Projekthomepage
keine
Angehängte Dateien:
keine
Erfasst von Heike Müller am 30.11.2017
Zuletzt geändert von Stefan Wörmann am 21.03.2018
    
Projekt-ID:10