Aktuelle Kontaktdaten:
Prof. Dr. Hug, Michael
Fakultät für Geistes- und Humanwissenschaften - Institut für deutsche Sprache und Literatur

hug[at]ph-karlsruhe.de
Projekte: 

Fakultät für Geistes- und Humanwissenschaften - Institut für deutsche Sprache und Literatur

01.01.17 bis 31.12.19 Narrative Wege aus Angst und Trauer: Sprachliche Manifestationen subjektiver Traumabewältigung im Spiegel autobiographischer Interviews
01.01.15 bis 31.12.19 Rudimentäre Grundkenntnisse in Grammatik bei Studienanfängern: Fehlanzeige?
01.01.15 bis 31.12.18 Modalität als Gegenstand didaktischer Modellbildung
01.01.11 bis 31.12.12 Semantische und grammatische Kongruenz in der Sprachentwicklung von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Erstsprache und Zweitsprache (mit Migrationshintergrund).
Eine Erhebung in den Klassen 3, 6, 9 an Grundschule, Hauptschule und Gymnasium und ihre Folgerungen für Spracherwerb und Sprachdidaktik.
01.01.10 bis 31.12.18 Gruß und Beziehung – Sprachgeschichtliche Aspekte und aktuelle Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache

 Kontaktinformationen in den einzelnen Projekten zeigen lediglich den zum Zeitpunkt der Erfassung gültigen Stand. Für weitere Informationen sprechen Sie bitte mit dem Administrator der Forschungsdatenbank.

Publikationen: 
2017
  [Beitrag in Sammelband]    Hug, M. (2017). Gruß und Beziehung – Sprachgeschichtliche Aspekte und aktuelle Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache, Germanistika w sowremennom nautsnom prostranstwe: Materali V Meshdunarodnoj nautsno-praktitseskoj konferenzii [Germanistik im modernen Wissenschaftsraum: Materialien der V. Internationalen wissenschaftlichen Tagung] (S.70-80). Krasnodar: KubSU.

  [Artikel in wiss. Zeitschrift]    Hug, M. (2017). „Es sollte vielleicht…“ – Modalisieren beim argumentativen Schreiben, Praxis Deutsch, 17(262), 50-59.

2016
  [Vortrag]    Hug, M. (2016). Konflikte zwischen semantischer und grammatischer Kongruenzbildung und ihre Zugriffspräferenzen im Schulalter, Pädagogische Hochschule Freiburg.

  [Beitrag in Sammelband]    Hug, M. (2016). Modalität im Deutschen und deren grammatische und semantische Realisierung. Didaktische und Methodische Anregungen, Germanistika w sowremennom nautsnom prostranstwe: Materali IV Meshdunarodnoj nautsno-praktitseskoj konferenzii [Germanistik im modernen Wissenschaftsraum: Materialien der IV. Internationalen wissenschaftlichen Tagung] (S.65-73). Krasnodar: KubSU.

2012
  [Vortrag]    Hug, M. (2012). Mündliche und schriftliche Berichte Heimatvertriebener aus Schlesien, Universität Sevilla.

  [Beitrag in Sammelband]    Hug, M. (2012). Salve- Gruß und Beziehung unter diachronen und synchronen Aspekten, In: B. Kukielka-Krol, K. Nycz & M. Madej-Cetnarowska (Hrsg.), Slowo-mysl-literatura. Neophilologica Sandeciensia 6 (S.65-78). Nowy Sacz: Wydawnictwo PWSZ Nowy Sacz.

2011
  [Vortrag]    Hug, M. (2011). Das Adjektiv im Deutschunterricht, Nowy Sacz.

  [Vortrag]    Hug, M. (2011). Semantische und grammatische Kongruenz in der Sprachentwicklung von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache (mit Migrationshintergrund.) , Germanistenkongress Sevilla.

2010
  [Artikel in wiss. Zeitschrift]    Hug, M. (2010). Salve- Gruß und Beziehung, Estudios Filologicos Alemanes. Revista del Grupo de Investigacion Filologia Alemana, 21, 49-68.

2009
  [Vortrag]    Hug, M. (2009). Gruß und Beziehung, Germanistenkongress Sevilla.

  [Artikel in wiss. Zeitschrift]    Hug, M. (2009). Das Doppelperfekt im Deutschen. Bestandsaufnahme und Entwicklungstendenzen, Estudios Filologicos Alemanes. Revista del Grupo de Investigacion Filologia Alemana, 17, 35-50.

2008
  [Vortrag]    Hug, M. (2008). Das Doppelperfekt im Deutschen, Germanistenkongress Sevilla.

2007
  [Beitrag in Sammelband]    Hug, M. (2007). Sprachbewusstheit/Sprachbewusstsein – the state of the art, In: G. Siebert.Ott & M. Hug (Hrsg.), Sprachbewusstheit und Mehrsprachigkeit (S.10-31). Baltmannsweiler: Schneider-Hohengehren.

Stand: 15.08.2020; 19:12 Uhr